Samstag, 30. November 2013

Weg mit den Augenringen: Der Löscher Auge von Maybelline Jade

Der Löscher Auge von Maybelline Jade ist derzeit mein absolutes Lieblingsprodukt unter den Concealern. Nachdem ich von der Allround Concealer-Palette von Catrice nicht so überzeugt war, fiel meine Wahl auf den Löscher Auge (toller Name was?:-D). 

Er ist flüssig, fühlt sich leicht auf der Haut an und deckt sehr gut leichte Augenschatten ab.

Durch Drehen bekommt man den Concealer aus dem Applikator. Vor dem ersten Benutzen sollte man mehrfach drehen. Achtung danach nicht zu viel drehen! 1-2 Klickgeräusche reichen, sonst gibt es eine Schweinerei. 

Ich trage den Concealer mit dem Schwämmchenapplikator unter den Augen auf, warte kurz und verblende ihn dann noch etwas mit den Fingern. Das Schwämmchen sollte man übrigens nicht mit Wasser reinigen. Es ist durch ein antimikrobielles System geschützt.

Der Concealer hält bei mir den ganzen Tag und kriecht auch nicht in die Fältchen. Außerdem ist er nicht austrocknend, sondern pflegend. 
Ich habe die Farbe "03 Fair" gekauft, die einen leichten Rosastich hat und perfekt zu meinem Hautton passt. Es sind 6,8 ml enthalten und der Löscher Auge kostet ca. 10 €.

Ihr solltet beim Kaufen aufpassen, dass ihr den Löscher Auge nehmt und nicht den normalen Löscher.

Weg mit den Augenringen: Der Löscher Auge von Maybelline Jade




Freitag, 29. November 2013

Balea Body Testpaket

Es ist schon einige Zeit her, da habe ich zum Testen ein Paket mit vier Balea Body Produkten bekommen.

Balea Body Testpaket


Pflegecreme (250 ml für 1,25 €) 
Diese Creme ist für Gesicht und Körper geeignet und pflegt mit Sheabutter, Mandelöl und Panthenol.

Leichte Body Lotion (500 ml für 1,15 €)
Diese Bodylotion enthält Öl und Pflegestoffe auf pflanzlicher Basis. Durch die leichte Textur lässt sie sich leicht verteilen und zieht schnell ein. Besonders gut gefällt mir der typische Cremegeruch.
 
Reichhaltige Bodymilk (500 ml für 1,15 €)

Die Bodymilk pflegt besonders trockene Haut durch ausgewählte Lipide und Vitamin E und Sheabutter. Diese Creme habe ich an eine Freundin zum Testen weiter gegeben.

Balea Soft Creme (250 ml für 1,25 €)
Die Soft Creme mit Babassuöl und Vitamin E ist für mich das Highlight der vier Produkte. Sie pflegt sehr gut und ziehr schnell ein. Außerdem ist der Geruch wahnsinnig gut. Für mich ein Produkt zum Nachkaufen.

Insgesamt vier tolle Produkte für wenig Geld. Absolut empfehlenswert! 

Was ist eure Lieblingskörperpflege?

Donnerstag, 28. November 2013

AVON Beauty-Lounge Test 2013 Teil II: Lidschatten und Kajal

Wie ich ja schon einmal berichtet habe, bin ich Produkttesterin der AVON Beauty-Lounge und habe schon vor einiger Zeit ein zweites Päckchen mit Produkten bekommen.

Das letzte Mal habe ich Lippenprodukte, Puder, Mascara und Nagellacke testen dürfen. Mehr dazu findet ihr hier

Diesmal waren es Lidschatten und ein Kajal:

AVON Beauty-Lounge Test 2013 Teil II: Lidschatten und Kajal

True Colour Eyeshadow "ocean waves"
Dieses Lidschattenduo besteht aus einem hellen und einem dunklen Blau. Beide Töne sind schimmernd. Das dunkle Blau ist sehr schön kräftig und lässt sich gut verblenden. Der hellere Ton ist eher nicht so mein Fall.

8-in 1 Eye Pallette "the nudes"
In dieser Palette sind glitzernde, schimmernde und matte Töne enthalten. Insgesamt sind die Farben eher warm. Der hellste Ton krümelt leider sehr, aber die übrigen sind sehr gut aufzutragen.
Besonders schön finde ich den Goldton und das kräftige Braun mit leicht rötlichem Einschlag. Wie auch das Duo hat die Palette Schwammapplikatoren und einem Spiegel integriert. Schade finde ich, dass die Verpackung nicht so schön ist wie bei den anderen Beiden.

True Colour Eyeshadow "urban skyline"
Für mich die beste Palette der Drei und perfekt für Smokey Eyes. Der weiße und die beiden grauen Töne sind schimmernd und der Schwarzton ist matt. Derzeit meine Lieblingslidschatten zum Ausgehen. Auch hier wieder mit Spiegel und Applikator.

Kohl Eye Liner "true black"
Ein weicher Eye Liner, der sich super mit dem Gummismudger verwischen lässt. Ich benutze ihn für meinen Lidstrich auf dem oberen Lid.

Die Sachen kann man über eine Beraterin bestellen. Mehr Infos dazu findet ihr auf www.avon.de

Wie findet ihr die Produkte? Habt ihr schon mal Kosmetik über eine Beraterin bestellt?





Donnerstag, 7. November 2013

Die Doll Eyes Mascara und Lidschattenpalette aus der Alber Elbaz Hypnôse Show Edition von Lancôme

Ich habe vor einiger Zeit auf der Facebook-Seite von Breuninger die Hypnôse Show Doll Eyes DO5 Lidschattenpalette und die Hypnôse Show Doll Eyes Mascara von Lancôme gewonnen und möchte euch gern darüber berichten. Einige Produkte aus der Limited Edition gibt es noch. Wer sich aber nur für die Produkte selbst und nicht das Verpackungsdesign interessiert, der bekommt die Produkte anscheinend auch im Standardsortiment.Warum ich erst jetzt darüber berichte ist ganz einfach: Ich habe mich nicht richtig getraut die Sachen zu benutzen.

Die Doll Eyes Mascara und Lidschattenpalette aus der Alber Elbaz Hypnôse Show von Lancôme

Die Verpackung ist wirklich sehr hübsch die Hypnôse Doll Eyes Produkte haben Herzen aufgedruckt. Bei den anderen Sachen sind es Sterne, Punkte oder Augen.

Die Mascara enthält 6,5 ml um kostet ca. 30 €. Mit dem konischen Bürstchen kommt man super an alle Wimpern heran und es trennt sehr gut. Für einen ausdrucksstärkeren Effekt braucht man aber mehrere Schichten. Aufgefallen ist mir der Duft der Mascara. Sie riecht leicht nach Rose. 

Die Lidschattenpalette besteht aus fünf Farbtönen und kostet ca. 50€. Der hellste Ton ist sehr glitzerig, weshalb ich ihn etwas ungeeignet zum Highlighten unter der Augenbraue finde. Die mittleren Töne sind schimmernd und nur der dunkelste Ton ist matt. Die Lidschatten lassen sich sehr gut auftragen und verblenden. Außerdem kann man mit dieser Palette sowohl einen Alltagslook als auch etwas ausfälliger schminken.

Für mich sind die Produkte einige der wenigen High End Sachen in meiner Schminksammlung, daher auch meine anfängliche Zurückhaltung, was das Benutzen der Sachen angeht.

Benutzt ihr lieber Drogerieprodukte oder High End Sachen?

Dienstag, 22. Oktober 2013

Risotto mit Thunfisch von John West

Heute berichte ich mal wieder über etwas Essbares. Ich durfte den Thunfisch von John West testen. Von www.fitgesundschoen.de habe ich ein Päckchen zwei Dosen Thunfisch (einmal in Olivenöl und einmal natur) bekommen. Das Besondere an dem Fisch ist, dass er mit Angelruten-Fischerei gefangen wird, was Beifang vermeidet. Das ist gut für die Delfine, die nicht den Fangnetzen zum Opfer fallen. Mithilfe des Dosentackings erfährt man, wo der Fisch herkommt. So kann man mit gutem Gewissen Thunfisch genießen. Und da sind wir beim Thema ich habe ein leckeres Rezept für Thunfisch-Risotto für euch.



Für 4 Portionen braucht man:
  • 1-2 Schalotten
  • 1/4 l Weiswein
  • 400g Risottoreis
  • 1l Brühe
  • 200g Cocktailtomaten
  • 1 kleine Zucchini
  • 150g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 2 Dosen Thunfisch (am besten in Öl)
  • 50g Butter
  • 50g Parmesan
  • Salz und Pfeffer 

Die Zubereitung:
Zuerst dünstet man die fein gewürfelten Schalotten in etwas Olivenöl glasig und gibt dann den Risottoreis dazu der ebenfalls leicht glasig werden sollte. Das Ganze  löscht man dann mit dem Weißwein ab und lässt diesen einkochen. Danach gibt man kellenweise die Brühe dazu, bis diese aufgesaugt ist. So verfährt man, bis der Reis weich ist. Das braucht etwas Geduld. Wenn der Reis fast durch ist (ca. 1/3 der Brühe ist noch übrig),  gibt man die geviertelten Tomaten, die gewürfelte Zucchini und die Erbsen dazu. Das Gemüse kurz mitgaren und dann den Thunfisch hinzu geben. Die Butter und den Parmesan unter das Risotto heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kleiner Tipp:
Das Rezept ist auch lecker mit getrockneten Tomaten anstatt der Cocktailtomaten und ein paar eingelegten Sardellen,

Was kocht ihr am liebsten mit Thunfisch? Was ist euer bestes Risottorezept?

Dienstag, 8. Oktober 2013

Meine Haarpflege Teil III: Bürsten und Styling Tools

Heute soll es im dritten Teil meiner Haarpflegeserie um meine Bürsten und Styling Tools gehen.

Zum Stylen schwöre ich auf mein Glätteisen von GHD. Ich habe die Scarlet Collection Deluxe geschenkt bekommen. Darin ist nicht nur der Classic Styler Haarglätter, sondern auch noch ein Reiseföhn, eine Tragetasche, zwei Haarclips und eine Aufbewahrungsbox. Das Tolle an dem Glätteisen ist, dass es superschnell aufheizt und das Ergebnis lange hält. Die Temperatur stellt sich je nach Haardicke automatisch ein und die beweglichen Voll-Keramikplatten schonen zusätzlich die Haare. Super sind auch die abgerundeten Kanten des Stylers so kann man auch Wellen und Locken zaubern. Mich hat das GHD wirklich überzeugt und ich kann es trotz des Preises jedem wärmstens empfehlen. Wer Interesse an der Scarlet Collection Deluxehat die gibt es für einen Wucherpreis noch bei Amazon.de. Den normalen Syler gibt es auch bei Douglas.de . (Mit dem Code AFVAFK erhaltet ihr dort bis 30.11.2013 10% Rabatt )

Definiertere Locken mache ich mir mit dem Remington Ci95 Profi Lockenstab Pearl. Das Besondere daran ist, dass er konisch ist und man so die Lockengröße variieren kann. Außerdem hat er keine Klammer, so bekommt man keine Knicke im Haar. Die Temperatur lässt sich von 130 bis 210°C einstellen und der Lockenstab ist doppelt keramikbeschichtet. Damit man sich nicht die Finger verbrennt, gibt es noch einen Hanschuh als Schutz dazu. Den sollte man auch benutzen, da spreche ich aus Erfahrung. Auch den Lockenstab findet ihr bei Amazon.de


Meine Haarpflege Teil III: Bürsten und Stylingtools

Wichtig sind bei der Haarpflege auch die Bürsten. Zum schnellen Durchkämmen und beim Haare trocknen benutze ich die Föhnbürste von ebelin.

Mein Heiliger Gral der Haarpflege ist meine Haarbürste von Kent aus weißen Wildschweinborsten. Das Modell heißt ST12 (CSGM). Ich habe sie mir vor ca. 2 Jahren gekauft, als meine Haare nicht gerade in der besten Verfassung waren. Ich hatte mehr Haarausfall als gewöhnlich und sie waren trocken und kaputt. Seit den habe ich jeden morgen ein Rital zum Bürsten meiner Haare. Mit der Bürste wird nicht nur der Cleaner geliefert, sondern auch noch eine Anleitung zur Bürstenpflege und zum Bürsten der Haare selbst. Es wird beschrieben, wie man 100 Bürstenstriche in einer bestimmten Abfolge machen soll, um die Kopfhaut zu reinigen und die Haare zu pflegen. Wenn ihr Interesse habt, schreibe ich gern einen eigenen Post zu diesem Thema und zur Bürstenpflege.
Es gibt für jeden Haartyp unterschiedliche Bürsten. Die findet ihr auf www.kentbuersten.de. Meine habe ich bei Amazon.de gekauft.  Eine gute Bürste ist ihr Geld wert, weil ihr sie täglich benutzt!

Auf was könnt ihr in eurer Haarroutine nicht verzichten?

Sonntag, 29. September 2013

Das dm-Marken Camp Beauty oder wie ich zum ersten Mal als Blogger unterwegs war

Als die Mail kam, dass ich beim dm-Marken Camp Beauty (www.dm-marken-camp.de) dabei sein darf habe ich mich mega gefreut.

Letzte Woche Samstag war es dann soweit. Ich hab ich mich um 5.30 Uhr auf den Weg nach Düsseldorf gemacht.
Schon auf dem Weg zum Meliá Hotel habe ich nette Mädels getroffen. Am Eingang des Hotels gab es dann für jeden ein Namensschildchen mit integriertem USB-Stick.  Das hängt jetzt als kleines Souvenir in meinem Zimmer. 

Für die Veranstaltung hat dm eine ganze Etage des Hotels gemietet. Es gab verschiedene Räume, in denen die Sessions stattgefunden haben und Räume in denen man die dm-Marken wie alverde, p2, ebelin, Balea und Balea MEN besser kennenlernen konnte. Dort waren die einzelnen Produkte ausgestellt und man konnte sich die Nägel lackieren, die Haare stylen oder schminken lassen. Leider habe ich nichts davon machen lassen...

Das dm-Marken Camp Beauty oder wie ich zum ersten Mal als Blogger unterwegs war


Vor der Begrüßung gab es ein reichhaltiges und leckeres Frühstücksbuffet. Nach der Stärkung wurden wir dann von den dm-Mitarbeitern begrüßt und die Sessions wurden eingeteilt.

Die ersten zwei Sessions von Thorsten Feldmann und Henning Krieg zu den Themen Social Media Recht, Impressum, Datenschutz, Abmahnungen etc. waren sehr informativ und lustig.

Nach dem ebenfalls sehr guten Mittagsbuffet habe ich noch die Sessions von Florian Niethammer zu den Themen Blog Design und responsive Webdesign besucht.

Nach der letzten Session gab es noch einen gemeinsamen Abschluss des Tages und jeder der Teilnehmer hat eine riesige Goodie-Bag.

Für mich ging es nach dem Camp gleich wieder zurück nach Hause. Da ein Zug ausfiel, kam ich sehr spät in Stuttgart an und fiel erst um 2.00 Uhr sehr müde ins Bett .

Was ich von dem Tag mitgenommen habe ist, dass man sich als Blogger mit den rechtlichen Hintergründen auseinandersetzten sollte und das mein Blog designtechnisch noch viel Luft nach oben hat. 

Schön war es vorallem auch mal andere Blogger zu treffen. Liebe Grüße hiermit an die Mädels von myrchens-welt.blogspot.de, lilalummerland.wordpress.de und betisacosmetics.blogspot.de

Es war ein wundervoller Tag. Danke das ich dabei sein durfte.